Partially buried Cadillacs to show transitory nature of things

RAINER MARIA RILKE
DIE VIERTE ELEGIE

To Table of Contents

O BÄUME Lebens, [1] o wann winterlich? [2]
Oh tree of life, oh when winterly
Wir sind nicht einig. Sind nicht wie die Zug-
We are not of one mind. Are not in the know
vögel verständigt. Überholt und spät,
like migratory birds. Bypassed and late,
so [3] drängen wir uns plötzlich Winden auf
we thrust ourselves suddenly into winds
und fallen ein [4] auf teilnahmslosen Teich.
and fall upon disinterested ponds.
Blühn und verdorrn ist uns zugleich bewußt.
To bloom and to wither [A] is known to us at the same time.
Und irgendwo gehn Löwen noch und wissen,
And somewhere lions still go, and know
solong sie herrlich sind, von keiner Ohnmacht.
as long as they are full of majesty, of no powerlessness.

Uns aber, wo wir Eines meinen ganz, [5]
We, however, where we mean one thing entirely,
ist schon des andern Aufwand [6] fühlbar. Feindschaft
the cost to the other is already perceptible. Hostility
ist uns das Nächste. Treten Liebende
is closest to us. Are not lovers stepping
nicht immerfort an Ränder, eins im andern,
constantly on borders, one within the other,
die sich versprachen [7] Weite, Jagd und Heimat.
those who promised themselves distance, hunting and home.
Da wird für eines Augenblickes Zeichnung [8]
Then, the design of an instant calls
ein Grund von Gegenteil bereitet, mühsam, [9]
forth a basis for its opposite, effortfully,
daß wir sie sähen; [10] denn man ist sehr deutlich
so that we would see it; for one is very exact
mit uns. Wir kennen den Kontur
with us. We know not the contour
des Fühlens nicht, nur was ihn formt [11] von außen.
of feeling, only what forms it from outside.
Wer saß nicht bang vor seines Herzens Vorhang? [12]
Who did not sit anxiously in front of his heart's curtain.
Der [13] schlug sich auf: die Szenerie war Abschied.
It opened itself up: the scenery was leave-taking.
Leicht zu verstehen. Der bekannte Garten,
Easy to understand. The well-known garden,
und schwankte leise: dann erst kam der Tänzer.
and swayed slightly: only then did the dancer come.
Nicht d e r. [14] Genug. Und wenn er auch so leicht tut,
Not t h a t one. Enough. And even if he acts so gracefully,
er ist verkleidet, und er wird ein Bürger
he is disguised, and he becomes a solid citizen
und geht [15] durch seine Küche in die Wohnung.
and goes through his kitchen into the apartment.
Ich will nicht diese halbgefüllten Masken,
I do not want these half-filled masks,
lieber die Puppe. Die ist voll. Ich will
rather the puppet. It is full. I want to
den Balg [16] aushalten und den Draht und ihr [17]
hold out [B] the husk and the wire and its
Gesicht aus Aussehn. Hier. Ich bin davor.
face that is all exterior. Here. I am in front of it.
Wenn auch die Lampen ausgehn, wenn mir auch
Even when the lights go out, even when I am
gesagt wird: Nichts mehr --, wenn auch von der Bühne
told: Nothing more --, even when from the stage
das Leere herkommt mit dem grauen Luftzug,
emptiness comes forth with the gray air currents,
wenn auch [18] von meinen stillen Vorfahrn keiner [19]
even when of my silent ancestors no one
mehr mit mir dasitzt, keine Frau, sogar
sits with me any more, no woman,
der Knabe nicht mehr mit dem braunen Schielaug: [20]
not even the boy with the brown squinty eye:
Ich bleibe dennoch. Es gibt immer Zuschaun.
Yet I still remain. There is always watching.

Habe ich nicht recht? [21] Du, der um mich so bitter
Am I not right? You, who around me tasted
das Leben schmeckte, meines kostend, [22] Vater,
life so bitterly, father, savoring mine,
den ersten trüben Aufguß meines Müssens, [23]
the first murky infusion of my having to be,
da ich heranwuchs, immer wieder kostend [24]
as I grew forth, always again savoring
und, mit dem Nachgeschmack so fremder Zukunft
and, occupied with the aftertaste of such a strange future,
beschäftigt, [25] prüftest mein beschlagnes Aufschaun, --
tried out my clouded upward gaze,--
der du, mein Vater, seit du tot bist, oft
you, my father, who since you are dead, in my
in meiner Hoffnung, innen in mir Angst hast,
hope, within me myself, are often afraid;
und Gleichmut, wie ihn Tote haben, Reiche
and you would give up that apathy, such as the dead have, realms
von Gleichmut, [26] aufgibst [27] für mein bißchen Schicksal,
of apathy, you would give all that up for my little bit of destiny.
hab ich nicht recht? [28] Und ihr, hab ich nicht recht, [29]
Am I not right? And you others, am I not right,
die ihr mich liebtet für den kleinen Anfang
you who loved me for the small beginning
Liebe zu euch, von dem ich immer abkam,
of love toward you, from which I always deviated,
weil mir der Raum in eurem Angesicht,
because the space in your countenance,
da ich ihn liebte, überging [30] in Weltraum,
since I loved it, changed over into cosmic space,
in dem ihr nicht mehr wart. . . [31] Wenn mir zumut ist,
in which you no longer existed...When I am so inclined
zu warten [32] vor der Puppenbühne, nein,
to wait in front of the puppet theater, no
so völlig hinzuschauen, [33] daß, um mein Schauen
to so undividedly stare at it, that, in order to
am Ende aufzuwiegen, dort als Spieler
finally outweigh my scrutiny, there as a performer
ein Engel hinmuß, der die Bälge hochreißt.
an angel must come, who snatches up the husks.
Engel und Puppe [34] : dann ist endlich Schauspiel.
Angel and Puppet: then we would finally have a spectacle.
Dann kommt zusammen, was wir immerfort
Then comes together, what we constantly
entzwein, indem wir da sind. Dann entsteht
break asunder, while we are here. Only then arises
aus unsern Jahreszeiten erst der Umkreis
out of our seasons the orbit
des ganzen Wandelns. Über uns hinüber
of our total tranformation. Above us and beyond
spielt dann der Engel. Sieh, die Sterbenden, [35]
the Angel plays. Look, the dying ones,
sollten sie nicht vermuten, wie voll Vorwand [36]
should they not suspect, how full of pretext
das alles ist, was wir hier leisten. Alles
everything is, that we achieve here. Everything
ist nicht es selbst. O Stunden in der Kindheit,
is not itself. Oh hours in childhood,
da hinter den Figuren mehr als nur
when behind the figures there was more than just
Vergangnes [37] war und vor uns nicht die Zukunft.
past events, and before us not the future.
Wir wuchsen freilich und wir drängten manchmal,
We grew up to be sure and we hurried ofttimes
bald groß zu werden, denen [38] halb zulieb,
to soon be grown up, half for the sake of those
die andres nicht mehr hatten als das Großsein.
who had nothing other than their adulthood.
Und waren doch in unserem Alleingehn
And yet during our lonely passage we were
mit Dauerndem [39] vergnügt und standen da
delighted with that which endured and stood there
im Zwischenraume [40] zwischen Welt und Spielzeug,
in the interval between the world and plaything,
an einer Stelle, die seit Anbeginn
at a place, which since the beginning of time
gegründet war [41] für einen reinen Vorgang.
had been destined for a pure happening.

Wer zeigt ein Kind, so wie es steht? [42] Wer stellt
Who shows a child, how things stand? Who places
es [43] ins Gestirn und gibt das Maß des Abstands
him among the stars and puts in his hand the measure
ihm [44] in die Hand? Wer macht den Kindertod
of distancing? [C] Who makes the death of a child
aus grauem Brot, das hart wird, -- oder läßt
out of gray bread, that becomes hard,--or
ihn drin im runden Mund, so wie den Gröps
leaves it in the rounded mouth, like the core
von einem schönen Apfel? . . . . . . Mörder sind
af a beautiful apple?......Murderers are
leicht einzusehen. Aber dies: den Tod,
easy to comprehend. But this: death,
den ganzen Tod, [45] noch v o r [46] dem Leben so
death in its entirety, even b e f o r e life has begun,
sanft zu enthalten und nicht bös zu sein,
to hold it gently within oneself and not be angry,
ist unbeschreiblich.
that is indescribable.



To Top of Elegie 4
Introduction
Elegie 1
Elegie 2
Elegie 3
Elegie 5
Elegie 6
Elegie 7
Elegie 8
Elegie 9
Elegie 10
Terms
To Terms used in this Elegie