RAINER MARIA RILKE
DIE SIEBENTE ELEGIE

To Table of Contents

WERBUNG nicht mehr, nicht Werbung, [1] entwachsene Stimme, [2]
Wooing no more, not wooing, shall, outgrown voice,
sei [3] deines Schreies Natur; [4] zwar schrieest [5] du rein wie der Vogel,
be the nature of your outcry; you would indeed cry purely as a bird,
wenn ihn die Jahreszeit aufhebt, die steigende, [6] beinah vergessend,
when that time of the year, the ascending season, lifts him up, nearly forgetting
daß er ein kümmerndes Tier und nicht nur ein einzelnes Herz sei [7]
that he be a wretched animal and not only just an solitary heart,
das sie ins Heitere wirft, in die innigen Himmel. Wie er, so
which it flings into the brightness, into the inward sky. As he, so
würbest [8] du wohl, nicht minder --, daß, [9] noch unsichtbar,
would you well woo, not any less--so that, still invisible,
dich die Freundin erführ, [10] die stille [11], in der eine Antwort
your friend would sense you, she the quiet one,in whom an answer
langsam erwacht und über dem Hören [12] sich anwärmt, --
slowly awakens and warms itself up beyond hearing,
deinem erkühnten Gefühl die erglühte Gefühlin. [13]
the radiant empathizer to your emboldened feeling.
O und der Frühling begriffe [14] --, da ist keine Stelle,
Oh and the Spring would comprehend--, there is not one place
die nicht trüge [15] den Ton der Verkündigung. [16] Erst jenen kleinen
which would not carry the the tone of proclamation. At first that small
fragenden Auflaut, [17] den mit steigernder Stille [18],
questioning up-sound, which with mounting stillness,
weithin umschweigt ein reiner bejahender Tag. [19]
a pure, affirming day further surrounds with silence.
Dann die Stufen hinan, Ruf-Stufen [20] hinan zum geträumten
Then the steps upwards, summoning-steps onwards to the dreamed-of
Tempel der Zukunft --; dann den Triller, [21] Fontäne,
temple of the future--; then the trill, fountain,
die zu dem drängenden Strahl schon das Fallen zuvornimmt
which already foreshadows its thrusting stream's falling
im versprechlichen Spiel . . . [22] Und vor sich, den Sommer. [23]
with its promise-like play. And in front of itself Summer.
Nicht nur [24] die Morgen alle des Sommers [25] --, nicht nur
Not just all the mornings of sommer--, not just
wie sie sich wandeln in Tag [26] und strahlen [27] vor Anfang.
how they transform themselves into day and radiate beginningness.
Nicht nur die Tage, die zart sind um Blumen, [28] und oben,
Not just the days, which are so tender around flowers, and above,
um die gestalteten Bäume, stark und gewaltig.
around the fully-formed trees, strong and powerful.
Nicht nur [29] die Andacht dieser entfalteten Kräfte,
Not just the devotion to these unfolded powers,
nicht nur die Wege, [30] nicht nur die Wiesen im Abend, [31]
not just the paths, not just the meadows at evening,
nicht nur nach spätem Gewitter, das atmende Klarsein, [32]
not just, after a late cloudburst, the breathing clarity,
nicht nur der nahende Schlaf und ein Ahnen, abends. . . [33]
not just the nearing sleep and an intimation, evenings. . .
Sondern die Nächte! [34] Sondern die hohen, des Sommers,
But rather the nights! But rather the high ones of Summer,
Nächte, [35] sondern die Sterne, die Sterne der Erde. [36]
nights, but rather the stars, the stars of the earth.
O einst tot sein und sie wissen unendlich,
Oh to be dead some day and know them unendingly,
alle die Sterne: [37] denn wie, wie, wie sie [38] vergessen!
all of the stars: for how, how, how to forget them!

Siehe, da rief [39] ich die Liebende. Aber nicht s i e [40] nur
Look, I would call forth the loved one. But not only s h e
käme. . . [41] Es kämen aus schwächlichen Gräbern [42]
would come. . . out of feeble graves there would come
Mädchen und ständen . . . [43] Denn, wie beschränk ich,
young girls and they would stand there. . . For how can I limit,
wie [44], den gerufenen Ruf? [45] Die Versunkenen suchen
how, the called out call? Those sunken ones still are seeking
immer noch Erde. -- Ihr Kinder, [46] ein hiesig
earth -- You children, a thing from this place once
einmal ergriffenes Ding gälte, [47] für viele.
grasped is full of validity for many.
Glaubt nicht, Schicksal sei [48] mehr als das Dichte der Kindheit;
Do not believe that fate be more than the density of childhood;
wie überholtet ihr oft den Geliebten, atmend,
how often did you not overtake your loved one, breathing,
atmend nach seligem Lauf [49], auf nichts zu, ins Freie.
breathing after a blissful run, going nowhere, going into the free open spaces.
Hiersein ist herrlich. Ihr wußtet es, Mädchen, ihr auch,
Being alive is glorious. You knew it, you girls, you also
die ihr scheinbar entbehrtet, [50] versankt --, [51] ihr, in den ärgsten
who apparently did without it, sank down --, you in the most vile
Gassen der Städte, Schwärende, oder dem Abfall
alleys of the cities, you festering ones, or exposed to
offene. [52] Denn eine Stunde war jeder, [53] vielleicht nicht
filth. For to each came an hour, perhaps not
ganz eine Stunde, ein mit den Maßen der Zeit kaum
quite an hour, a period hardly measurable with the
Meßliches zwischen zwei Weilen, [54] da [55] sie ein Dasein
measures of time coming between two whiles, where she had an
hatte. Alles. [56] Die Adern voll Dasein. [57]
existence. Everything. Her veins full of being.
Nur, wir vergessen so leicht, was der lachende Nachbar
Only, we forget so easily, what the laughing neighbor
uns nicht bestätigt oder beneidet. Sichtbar
does not confirm nor envy. Visibly
wollen wirs [58] heben, wo doch das sichtbarste Glück uns
we want to elevate it, where however the most visible happiness
erst zu erkennen sich [59] gibt, wenn wir es innen verwandeln.
only lets itself be perceived, when we transform it inwardly.
Nirgends, Geliebte, wird Welt sein, als innen. Unser
Nowhere, my love, will there be world than inward. Our
Leben geht hin [60] mit Verwandlung. Und immer geringer [61]
life goes forth with transformation. And, ever diminishing,
schwindet das Außen. Wo einmal ein dauerndes Haus war,
wanes the exterior. Where once an enduring house was,
schlägt sich erdachtes Gebild [62] vor, quer, zu Erdenklichem [63]
suggests itself a mental construct, obliquely, totally belonging
völlig gehörig, als ständ es noch ganz im Gehirne. [64]
to the conceivable, as if it stood still entirely formed in the brain.
Weite Speicher der Kraft schafft sich der Zeitgeist, gestaltlos
The spirit of the times brings forth vast stockpiles of power, formless
wie der spannende Drang, den er aus allem gewinnt. [65]
as the over-arching impulsion which it wrenches from everything.
Tempel kennt er nicht mehr. Diese, des Herzens, Verschwendung [66]
It no longer knows of temples. This, the wastefulness of our heart,
sparen wir heimlicher ein. Ja, wo noch eins übersteht,
we save up ever more secretly. Yes, where yet one survives,
ein einst gebetetes Ding, ein gedientes, geknietes --, [67]
one once prayed for thing, one deserved, one knelt down for --
hält es sich, so wie es ist, schon ins Unsichtbare hin. [68]
It holds itself, just as it is, already onward into the unseeable.
Viele gewahrens [69] nicht mehr, doch ohne den Vorteil,
Many perceive it no more, without however having the advantage,
daß sie's [70] nun i n n e r l i c h [71] baun, mit Pfeilern und Statuen, größer!
that they now build it i n w a r d l y with columns and statues, yet mightier!

Jede dumpfe Umkehr der Welt hat solche Enterbte,
Every dull rotation of the world has such disinherited ones,
denen das Frühere nicht und noch nicht das Nächste gehört.
to whom what has come before does not belong and not yet what is to come. [A]
Denn auch das Nächste ist weit für die Menschen. Uns soll
For that which is to come is also distant for humans. We should not
dies nicht verwirren; es stärke [72] in uns die Bewahrung
allow us this to confuse us; it should strengthen in us the preservation
der noch erkannten Gestalt. [73] Dies [74] s t a n d [75] einmal unter Menschen,
of the still recognizable configuration. This s t o o d once among mankind,
mitten im Schicksal stands, [76] im vernichtenden, [77] mitten
it stood in the midst of fate, annihilating fate, in the midst of
im Nichtwissen-Wohin [78] stand es, [79] wie seiend, [80] und bog
not-knowing-where-to-go it stood, as if existing, and bent
Sterne zu sich aus gesicherten Himmeln. Engel,
stars to itself from the secured heavens. Angel,
dir noch zeig ich es, d a! [81] In deinem Anschaun
to you I will yet show it, t h e r e! In your gaze
steh [82] es gerettet [83] zuletzt, nun endlich aufrecht.
it stands saved at last, now finally upright,
Säulen, Pylone, der Sphinx, das strebende Stemmen,
Columns, Pylons, the Sphinx, the thrusting buttressing,
grau aus vergehender Stadt oder aus fremder, des Doms. [84]
of the cathedral, gray, from expiring or unknown cities,.
War es nicht Wunder? O staune, Engel, denn w i r sinds,
Was it not a miracle? Oh be astonished, angel, for w e are the ones,
wir, [85] o du Großer, erzähls, daß wir solches vermochten, mein Atem
we, oh you grand one, make it known, that we were able to do such things, my breath
reicht für die Rühmung nicht aus. So haben wir dennoch
is not sufficient for the praising. Thus have we
nicht die Räume versäumt, diese gewährenden, diese,
not neglected the spaces, these bestowing, these,
u n s e r e Räume. [86] (Was müssen sie fürchterlich groß sein,
o u r spaces. (How frightfully large they must be,
da sie Jahrtausende nicht unseres Fühlns überfülln. [87])
since centuries of our feelings do not overfill them.)
Aber ein Turm war groß, nicht wahr? O Engel, er war es, --
But a tower was great, was it not? Oh Angel it was that,--
groß, auch noch neben dir? Chartres war groß [88] -- und Musik
great, even next to you? Chartres was great--and music
reichte noch weiter hinan und überstieg uns. Doch selbst nur
reached yet further outward and overwhelmed us. And even only
eine Liebende, [89] o, allein am nächtlichen Fenster . . .
a loving one, oh, alone at her evening window. . .
reichte sie dir nicht ans Knie --?
did not she reach to your knee--?
Glaub n i c h t, [90] daß ich werbe.
Do not believe, that I am wooing.
Engel, und würb [91] ich dich auch! Du kommst [92] nicht. Denn mein
Angel, and even were I to woo you! You are not coming. For my
Anruf ist immer voll Hinweg; [93] wider [94] so starke
outcry is always full of distancing; against such strong
Strömung kannst du nicht schreiten. Wie ein gestreckter
streaming you cannot stride. Like an outstretched
Arm ist mein Rufen. [95] Und seine zum Greifen
arm is my crying-out. And its ready for gripping,
oben offene Hand [96] bleibt vor dir
upturned open hand remains in front of you
offen, wie Abwehr und Warnung,
open, like a warding-off and warning,
Unfaßlicher, [97] weit auf. [98]
you ungraspable one, far away up there.



To Top of Elegie 7
Introduction
Elegie 1
Elegie 2
Elegie 3
Elegie 4
Elegie 5
Elegie 6
Elegie 8
Elegie 9
Elegie 10
Terms
To Terms used in this Elegie